Über das Institut:

Quelle: fotolia Friedberg - 34874275
Das Institut hat sich aus dem 1987 gebildeten "Arbeitskreis für atempädagogische / therapeutische Ausbildung" entwickelt, der sich seinerzeit der Ausbildung in psycho-physischer Atemtherapie auf der Grundlage des traditionellen Lehrkonzeptes von Prof. Ilse Middendorf gewidmet hat. Im Februar 1992 wurde unser Institut zum AFA-anerkannten Lehrinstitut ernannt.


Am ersten Lehrgang, der unter Leitung von Stefan Bischof und Wolfgang Schilling 1987 -1991 berufsbegleitend in der Schweiz stattfand, nahmen mehrheitlich Atempädagoginnen der Schule Wolf teil, die sich in der Middendorf-Arbeit fortbilden wollten. Eine intensive Zusammenarbeit entstand dabei mit den Kolleginnen Antonia Spuhler, Irène Christen, Bettina von Capeller und Anna Rickenbach, die für die Lehrtherapie der Teilnehmerinnen zuständig waren. 1991 hat ein Teil der Absolventinnen des ersten Lehrganges nach externer AFA- Prüfung das AFA-Diplom erhalten.

Für den zweiten 1990 begonnenen Lehrgang mit schweizer und deutschen Teilnehmerinnen konnte Beate Häberle und Geha Haas als Lehrbeauftragte für den Psychologieunterricht und Irène Christen für das Lehrgebiet Atem und Bewegung, Vokalraumarbeit sowie Atem und Tanz gewonnen werden.

1994 hat das Institut seine Ausbildungstätigkeit eingestellt. 2003 nahm das Institut unter der Leitung von Stefan Bischof seine Arbeit wieder auf mit dem Angebot eines Ergänzungsstudiums für Atempsychotherapie, welches bereits im ursprünglichen Konzept des Institutes vorgesehen war. Vorhergegangen sind seit 2001 zwei Lehrgänge mit einer Fortbildung in psychotherapeutischer Atemtherapie, aus dem das neue Angebot entstand.

2009 wurde nach Aufnahme des Instituts in das EABP-Forum die Namenserweitung in "Institut für Atem- & Körperpsychotherapie" beschlossen. Seither bietet das Institut die Ergänzungsausbildung unter dem neuen Namen erfolgreich an. Weitere Akkreditierungen folgten und sind unter dem Menüpunkt "Akkreditierungen" ersichtlich.

2011 konnte Anita Rieder, Dipl. Atemtherapeutin SBAM, Atem- & Körperpsychotherapie IAKPT, Körperpsychotherapie® EABP-CH / ECP, Atempsychotherapie AFA® und seit 23.09.2010 Trainerin in der Ergänzungsausbildung, als stellvertretende Institutsleiterin gewonnen werden.

2012 wurde der zusätzliche Sitz des Instituts in Thalwil (Schweiz) gegründet.

2013 vollendete Brigitte Maas, Atemtherapeutin AFA®, Atem- & Körperpsychotherapie IAKPT, HP für Psychotherapie, Körperpsychotherapie DGK im Frühjahr ihre Ausbildung als Trainerin und Ausbildnerin IAKPT. Sie unterrichtet seit 2011 gemeinsam mit Anita Rieder in der Ergänzungsausbildung.

Ab Herbst 2013 bietet das Institut die Grundausbildung zur Atem- & Körpertherapeutin mit Anita Rieder, Brigitte Maas und den Dozentinnen der Grundausbildung: Beatrice Ochsner, Carola Kaupp und Kirsten Sander an.


Quelle:
fotolia Friedberg - 17794433

Geschichte des
Instituts für Atem- & Körperpsychotherapie



Broschüre des
Instituts für Atem- & Körperpsychotherapie





 
 
©2019 Institut für Atem- & Körperpsychotherapie,     28.05.2019,     >>Impressum     >>Datenschutz
Atem der ich bin